Stadt Nach Acht – Die Auferstehung der Nacht

Konferenz bringt die wichtigsten Player der Nachtkultur in Berlin erneut zusammen

Berlin. Vom 25. – 27. 11. 2021 findet zum vierten Mal die ‘Stadt Nach Acht‘, die
internationale Konferenz zur Nacht und Clubkultur statt. Hauptorte der Konferenz sind in diesem Jahr der Berliner Holzmarkt sowie die Clubs Fitzroy und Marie Antoinette. Die richtungsweisende, interdisziplinäre Nightlife-Konferenz widmet sich als Präsenzveranstaltung mit dem Titel ‘RE:SURRECTION’ den wichtigsten Themenkomplexen rund um die Kultur der Nacht: Nachtökonomie, Gesundheit & Sicherheit, Kultur der Nacht & die Stadtentwicklung.

Drei Tage lang wird die zentrale Frage nach der „Auferstehung“ der Nacht verhandelt. Die Einschnitte durch die Pandemie, mit denen Akteur:innen der Nacht weltweit ringen, sind tiefgreifend. Wie wirkt sich der wirtschaftliche Druck, die kulturelle Isolation, die Restriktionen in Mobilität, Reisen und Erlebnis auf die Rahmenbedingungen der nächtlichen Stadt, auf die Clubkultur, die Musik und Festivals aus? Und was bedeutet das für eine der bislang innovativsten Nachtleben-Metropolen überhaupt: Berlin?

Rund 200 internationale Fachgäste diskutieren mit rund 500 Gästen in mehr als 50 Panels, Talks und Workshops zu Themen wie dem ökologischen Umbau der Branche oder zu der Frage nach Exzessivität vs. ökonomischer Konsolidierung. Welche bleibenden Verluste und zukunftsweisenden Entwicklungen haben die Pandemie für die Branche verursacht? Brauchen wir mehr Schallschutzprogramme zur Befriedung urbaner Konflikte in der Nacht?
Verstärken sich die Anzeichen für eine Art urbane Rebellion angesichts beständiger Restriktionen für das Freizeitverhalten junger Menschen? Welche neuen Perspektiven und kreativen Strategien braucht die nächtliche Kultur, um einer wachsenden Verödung und dem damit einhergehenden Verlust der innerstädtischen Räume entgegen zu treten?

Die Kultur der Nacht, Gesundheit & Sicherheit, die Ökonomie der Nacht sowie die Stadtentwicklung bilden zusammen mit den Nachwuchsformaten Frei(T)Räume und ‘Space of Urgency’ den interdisziplinären Rahmen, in dem sich die Komplexität des Post-Corona Nachtlebens sowie der Club- und Festivalkultur in den (Innen-)Städten und ländlichen Regionen abbildet.

Erste inhaltliche Bekanntmachungen:

Die Kokain-Konferenz auf der Stadt Nach Acht

In Fortführung der sehr erfolgreichen “Keta(min)-Konferenz” auf der letzten Stadt Nach Acht 2019, rückt dieses Jahr eine weitere psychoaktive Substanz in den Fokus des Gesundheits-Stranges. Die Kokain-Konferenz nimmt die höchst problematische – und sich dennoch immer weiter verbreitende – Substanz in das Zentrum der diesjährigen Betrachtung.
Das Fokusthema erstreckt sich wieder über mehrere Panels.

Dabei erstreckt sich das Spektrum der Diskussionen vom extrem blutigen und gewalttätigen Folgen des sehr lukrativen Kokainhandels für zahlreiche lateinamerikanische Städte und Staaten über die gesundheitlichen und gesellschaftlichen Auswirkungen des stetig steigenden Kokainkonsums bis hin zu seiner Rolle in einer Clubkultur, die große Stücke auf ‚Awareness‘ und ihre politische Haltung legt. Zahlreiche Expert:innen aus dem In- und
Ausland diskutieren den anhaltenden Siegeszug der Droge aus der Nacht hinaus bis in die politischen und unternehmerischen Schaltzentralen.

Venues bestätigt

Die ‘Stadt Nach Acht’ Konferenz kündigt, trotz aller pandemisch bedingten Eventualitäten, ihre diesjährige Ausgabe erneut als Präsenzveranstaltung an. Sie findet in verschiedenen Räumlichkeiten auf dem vielfältigen Kreativ-Hub des Holzmarktgeländes sowie in den beiden Clubs mit Underground-Charme Marie Antoinette und Fitzroy statt. Eine Rückkehr auf das Yaam-Gelände, wo 2019 ein Großteil der Einzelveranstaltungen der vorangegangenen Konferenz stattfand, ist aufgrund von schwerwiegenden Bedenken der
bezirklichen Bauaufsicht gegenüber eines Weiterbetriebs des Kulturzentrums nicht möglich. Neben der Teilnahme vor Ort können Interessierte aus der ganzen Welt das Konferenzgeschehen in sechs parallelen Livestreams virtuell verfolgen.

“Wir freuen uns schon darauf, dass die Stadt Nach Acht Konferenz erneut zu
Gast auf dem Holzmarkt sein wird”, sagt Mario Husten, Vorstand der
Holzmarkt 25 Genossenschaft, “Viele ihrer Themen bilden auch den Rahmen
für Geschichte, Gegenwart und Zukunft auf diesem Gelände.”

Stadt – Land – Bund:
Von der Berliner Clubcommission zum Bundesverband Livekomm

Mit steigender, überregionaler Bedeutung, u.a. durch die Gründung des
‘Parlamentarischen Forums Clubkultur und Nachtleben’ im Deutschen Bundestag auf der 2019er Ausgabe der Konferenz, geht die Verantwortung und Umsetzung der ‘Internationalen Konferenz zur Nacht‘ mit Beginn des Jahres 2021 zu einem neuen Träger, dem Bundesverband der Livemusikspielstätten, kurz Livekomm, über. Das Kernteam um die beiden Konferenzgründer und Leiter Raimund Reintjes und Marc Wohlrabe bleibt bestehen. Die Clubcommission, die als Berliner Mitglied im Bundesverband vertreten ist, behält ihre wichtige Rolle bei der Themensetzung und der Anbindung der Konferenz an das einzigartige Nachtleben Berlins. Durch die Trägerschaft auf Bundesebene wird die Berliner Konferenz als Plattform für nationale, sowie internationale Themen und Netzwerke weiter
weltweit ausgebaut.

“Für die Stadt Nach Acht ist dies ein wichtiger Schritt. Wir bauen damit die
nationale und internationale Rezeption und Resonanz aus, die wir in den
vorangegangenen Ausgaben der ‘Stadt Nach Acht’ erlebt haben”, sagt Marc
Wohlrabe, einer der beiden Leiter der ‘Stadt Nach Acht’.

Letzte Möglichkeit für die “Early Bird Tickets”

Bis zum 12. Juli 2021 können Early-Bird-Tickets für 90,00 EUR über die Webseite der Konferenz (stadt-nach-acht.de) erworben werden. Die auf 50% des regulären Eintrittspreises reduzierten Karten ermöglichen nicht nur eine Teilnahme vor Ort, sondern bieten auch unbegrenzten Zugriff auf alle Livestreams.

Medienkooperation

‘United We Stream’ ist im letzten Jahr zu einem digitalen Zuhause für über 2500 Künstler und Kulturschaffende herangewachsen. Weltweit erzielte United We Stream auf diversen Plattformen 150 Millionen Videoviews, 14 Millionen davon auf den Kanälen von ARTE Concert. Der Berliner Verein unterstützt die Stadt Nach Acht Konferenz 2021 mit der enormen Reichweite seiner Plattform und wird die digitalen Inhalte über sein globales
Netzwerk bestehend aus 124 Städten und Dependancen verfügbar zu machen.

Pressefotos, Event Header & Logos der Konferenz stehen für Sie als Download über den We Transfer-Link bereit. Bei Interesse an Medienkooperationen, Native Advertising Formaten, Interviews oder exklusiven Artikeln und Gastbeiträgen unserer 200 Expert:Innen aus der ganzen Welt kontaktieren Sie bitte:
Anna Harnes | PR & Partnership Management
Tel: +49 (0) 177 4224576
Mail: presse@stadt-nach-acht.de oder partner@stadt-nach-acht.de 

Website

Facebook

Facebook Event

Instagram