Veröffentlichung der Studie: Musikwirtschaft in Deutschland

In der heutigen Pressekonferenz im Hamburger Rathaus wurden die Ergebnisse der Studie Musikwirtschaft in Deutschland veröffentlicht. Ziel war die Ermittlung aller marktrelevanten Daten der unterschiedlichen Musikwirtschaftsbereiche. Hierfür hatten sich alle relevanten deutschen Verbände zusammengeschlossen und die Universität Jena damit beauftragt, wissenschaftlich fundierte Zahlen des Gesamtmarktes zu erheben.

Ein erster Blick in die Studie offenbart, was vielen schon bewußt war, denn:
„Nahezu 100% der Ticketerlöse fließen in Künstlerhonorare und KSK. Konzertnahe Fremddiensleistungen (Technik, Personal, etc.) müssen mit Einnahmen aus der Gastronomie quersubventioniert werden.“ so Karsten Schölermann (1. Vorsitzender der LiveKomm).

Studie_Erträge Studie_Kosten1

Die Studie ist hier verfügbar: Musikwirtschaft in Deutschland

Comments are closed.