Jahresmitgliederversammlung der LiveKomm am 22. September 2016

Werte Mitglieder,
liebe Kollegen_innen und Unterstützer_innen,

hiermit möchte Euch der Vorstand der LiveMusikKommission (LiveKomm) wieder recht herzlich zur Jahresmitgliederversammlung am 22. September 2016, 12 Uhr in der La Yumba, Kastanienallee 9 einladen.

Die Räume werden bereits ab 11 Uhr für die Registrierung und den ersten Kaffee geöffnet sein.

TAGESORDNUNG

Einlass 11:00 Uhr,
Beginn der Versammlung 12:00 Uhr

1. Begrüßung, Regularien und Festsetzung der Tagesordnung (15 min)

2. Bericht des Vorstands* (1,10 h)
2.1 Bericht Strategische Highlights (40 min)
2.2 Finanzbericht (10 min)
2.3 Bericht der Kassenprüfer (10 min)
2.4 Ausblick (10 min)

3. Entlastung des Vorstands (10 min)

4. Anpassungen an neue Erfordernisse (1h)
4.1. Umsetzung der Beitragserhöhung um 1€ (Beschluss 2014) (15 min)
4.1.1 Vorstellung des neuen Beitragsmodells

4.2. Beschlussfassungen (45 min)
4.2.1 Änderung der Beitragsordnung
4.2.1.1 Die Absenkung des Einstiegsbeitrags auf 18€ statt 36€.
4.2.1.2 Aufnahme von Spartenverbänden
4.2.1.3 Ermäßigter Beitrag: Konkretisierung von Ausnahmefälle

5. Vorstandswahlen (1,5h)
5.1 Wahl des Wahlleiters
5.2 Wahl des Vorstands
5.3 Wahl der Kassenprüfer

6. Vorstellung des Panel-Programms (15 min)

Ende gegen 16:00 Uhr

Anträge zur Mitgliederversammlung sind (gem. Satzung § 7a. 2.) mit Begründung schriftlich spätestens zehn Tage vor dem Versammlungstermin an die Geschäftsstelle in Hamburg zu übermitteln. Über vor Ort eingereichte Anträge entscheidet der Vorstand.

*Der vollständige Bericht des Vorstands wird in diesem Jahr schriftlich vorliegen. Dieser wird in den nächsten Tagen nachgeliefert und wird auch vor Ort ausliegen.

Die relevanten Beschlussfassungen und Unterlagen können hier heruntergeladen werden:
Beitragsmodell-neu
Beitragordnung_LiveKomm Beschlussfassung
Satzung

Wir bitten Euch zudem, Eure Delegierten zu bestimmen!

Siehe hierzu §3 Grundsatz der Beitragsordnung, Punkt 5 -7:
5. Auch die Stimmenverteilung zur Mitgliederversammlung auf Grundlage der Landesmitgliederzahl, soll ein Delegiertenprinzip und so eine inhaltliche Koordination je Bundesland befördern.
6. Es ist erwünscht, dass jeweils eine Landesstimme von jeweils einem Delegierten persönlich ausgeübt wird. Aus Gründen der Praktikabilität ist pro Delegierter die Ausübung eines zweiten Stimmrechts gestattet.
7. Ziel ist eine mittelfristige Ausgewogenheit der Stimmkraft zwischen den einzelnen Bundesländern. Das angewendete Prinzip der degressiven Proportionalität bewirkt kurzfristig aber trotzdem, dass gut organisierte und mitgliedsstarke Bundesländer mehr Stimmkraft ausüben können.

Ihr seht, es gibt eine Menge zu bereden. Also, kommt vorbei und diskutiert mit!

Nach der Sitzung ist wie in jedem Jahr das „Meet & Greet“ im Pyjama Park Hotel angesetzt, bei dem wir mit Euch bei einem kleinen Snack und einem kühlen Getränk einladen wollen.

Solltet Ihr an der Herbsttagung teilnehmen wollen, möchten wir Euch bitten, dass ausgefüllte ANMELDEFORMULAR bis zum 09.September an die Geschäftsstelle zurückzusenden (Mail, Brief oder Fax)!

Comments are closed.